Angebot

Psychotherapie
Psychotherapie für Kinder und Jugendliche
Hilfen für Eltern und Erziehende
Pädagogische Angebote

Sie sind auf der Suche nach...

...einem neuen Weg?
Es geht so nicht mehr weiter?
Zu viele Gedanken, quälende Erinnerungen, ständig angespannt, traurig und lustlos, Schwierigkeiten mit den Kindern, dem Partner/ der Partnerin, es ist alles zu viel und die Hindernisse scheinen unüberwindbar…
Und und und….

Sich helfen zu lassen, bedeutet, für sich und andere zu sorgen.

Kontakt
Psychotherapie

Ihr Leben ist derzeit alles andere als einfach? Holen Sie sich Unterstützung!

In einer Psychotherapie können Sie Entlastung erfahren, neue Kompetenzen erwerben, oder verstehen, warum Sie vielleicht immer wieder in ähnliche Situationen geraten. Sie lernen umzudenken, Ziele zu entwickeln und zu verfolgen und vieles mehr. Dadurch wird sich Ihr Leben positiv verändern und einfacher werden.
Ich biete Ihnen dazu einen Rahmen, in dem Sie sich geborgen fühlen können und wertschätzende Unterstützung erfahren.

weiter lesen
Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Auch Kinder fühlen sich oft überfordert und benötigen Unterstützung!

Ereignisse wie, Verlust von Bezugspersonen, eines geliebten Haustieres, Wohnortwechsel, Besuch einer neuen Schule, hin und hergerissen sein zwischen Elternteilen, länger währende Erkrankungen, aber auch freudige Ereignisse wie die Geburt eines Geschwisterchens oder der neue Freund der Mama oder die Freundin des Papas können sehr verunsichern.
Kinder reagieren je nach Temperament und Vorerfahrungen sehr unterschiedlich. Es ist wichtig, Kinder liebevoll und kompetent durch für sie schwierige Zeiten zu geleiten.

weiter lesen
Hilfen für Eltern und Erziehende

Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf!

Psychotherapie mit Kindern bedeutet immer auch eine intensive Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern, gegebenenfalls auch anderen Familienmitgliedern und mitunter auch Kindergarten oder Schule. Bisweilen kommt es zu Lebensumständen, die belasten, und um diese zu verändern, bedarf es der Zusammenarbeit aller Beteiligten.
Nicht immer können Sie als Eltern all die Unterstützung geben, die Ihr Kind vielleicht benötigen würde.

weiter lesen
Pädagogische Angebote

Probleme beim Lernen, keine Lust? Trotz intensiven Lernens kein Erfolg?

Ihr Kind hat Probleme beim Lernen?
Oder Sie selber möchten Ihr Lernverhalten verändern? Möchten Sie sich wieder mit Freude selbständig neue Lerninhalte erarbeiten und aneignen?
Oft hilft ein Lerncoaching. Viele Menschen wissen schlichtweg nicht, wie man eigentlich lernt. Hier kann ich Ihnen mit entsprechenden Tipps weiterhelfen.

weiter lesen

Fragen und Antworten

Warum Verhaltenstherapie?

VT (Verhaltenstherapie) zählt zu den großen klassischen Psychotherapierichtungen und ist die am besten wissenschaftlich untersuchte Methode zur Behandlung psychischer Störungen.
Eine wesentliche Kernidee der Verhaltenstherapie ist, dass problematisches Verhalten (Gedanken, Gefühle, Tun) erlernt werden und auch wieder verlernt werden kann, um neuen angemessenen Verhaltensweisen Platz zu machen. Dabei wird der Mensch in seiner Gesamtheit gesehen, mit Kognitionen (Denkvorgänge),  Gefühlen, Erleben und dem daraus resultierenden Handeln.

Wege der Verhaltenstherapie?

Die Arbeit ist ziel- und lösungsorientiert, Ressourcen werden gestärkt und es gibt je nach Problemstellung gezielte therapeutisch effektive Methoden die zum Einsatz kommen.
Transparenz ist neben Empathie und Wohlwollen eine wesentliche Grundhaltung der Verhaltenstherapeuten/innen und alle Schritte werden genau besprochen und gemeinsam festgelegt. Dazu werden auch Problem- und Bedingungsanalysen erstellt und Ziele definiert.

Wie verhält es sich mit der Schweigepflicht und dem Datenschutz?

Gemäß §15 Psychotherapiegesetz (PthG) bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet und darf ohne die ausdrückliche Zustimmung eines Klienten, einer Klientin keine Informationen an jedwede andere Personen weitergeben. Ausgenommen davon sind fachlich verpflichtende Supervisionen zur Fallbesprechung und Qualitätssicherung.
Auch dabei werden die Inhalte anonymisiert besprochen. Der/Die betreffende Supervisor/in ist ebenso der Verschwiegenheit verpflichtet.

Zum Zwecke der Dokumentation werden mitunter handschriftliche Notizen gemacht. Eine digital erstellte Fallkonzeption/ Dokumentation zur besseren Planung der Therapie wird verschlüsselt, versperrt und nur lokal gespeichert. Ebenso Kontaktdaten wie Telefonnummer und Daten die zur Erstellung von Rechnungen notwendig sind. Jegliche Daten, außer der gesetzlich verpflichtenden Dokumentation, diese ist 10 Jahre zu verwahren, können auf Anfrage gelöscht bzw. entsorgt, werden. In die gesetzliche Dokumentation können Sie Einsicht nehmen. Alle anderen Daten werden nach Beendigung der Therapie gelöscht.

Ablauf einer Psychotherapie?

Die ersten Gespräche dienen primär der Informationserhebung zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken und dabei haben Sie auch die Möglichkeit, mich besser kennen zu lernen und zu schauen, ob die „Chemie“ stimmt.
Danach werden wir  Therapieziele festlegen. Die Verhaltenstherapie bietet eine große Bandbreite an problemspezifischen Methoden, aus denen wir gemeinsam die für Sie geeignete Vorgehensweise wählen.
Um einen Transfer dessen, was in den Sitzungen erarbeitet wird, in den Alltag zu gewährleisten, bedarf es des kontinuierlichen Übens  – auch dazu werde ich Sie immer wieder ermutigen.
Der Prozess wird in regelmäßigen Abständen gemeinsam reflektiert und evaluiert.

Wie oft, wie lange?

Frequenz: Es bewährt sich für einen bestimmten Zeitraum, abhängig von der Problematik und den Therapiezielen, 1x wöchentlich zur Therapie zu kommen, um einen fortlaufenden Prozess zu ermöglichen. Zur Stabilisierung bereits erreichter Ziele können auch Termine mit längeren Abständen dazwischen vereinbart werden.
Die Gesamtdauer ist im Vorfeld nicht absehbar, da die persönliche Entwicklung jedes Menschen individuell sehr unterschiedlich verläuft.

Therapie mit Kindern und Jugendlichen

Auch Kinder erleben Situationen, in denen sie überfordert sind. Sie benötigen dann liebevolle, kompetente Unterstützung, um Ereignisse bzw. Gefühlszustände bewältigen zu können. Gelingt dies nicht ausreichend, kann es zu auffälligem Verhalten kommen, was in der Folge weitere Probleme nach sich zieht. Als Eltern, neben all den anderen alltäglichen Anforderungen, ist dies nicht immer so einfach.
Es ist hilfreich, dabei unterstützt zu werden herauszufinden, was das eigene Kind braucht und wie diesem geholfen werden kann.

Detaillierte  Informationen dazu finden Sie  unter Kinder- und Jugendpsychotherapie.

Die Rahmenbedingungen (Kosten, Absageregelung, Frequenz usw.) sind die gleichen wie bei einer Psychotherapie für Erwachsene.

Pädagogische Angebote

Ihr Kind hat Probleme beim Lernen? Oft hilft ein Lerncoaching. Viele Schüler und Schülerinnen wissen schlichtweg nicht, wie man eigentlich lernt, haben Probleme, sich zu organisieren, und fangen dann wegen Überforderung lieber gar nicht damit an.
Möglicherweise ist Ihr Kind aufgrund vieler Misserfolge schon so frustriert, dass es zuerst eine Stärkung des Selbstwertes benötigt.

Weitere  Informationen dazu finden Sie unter „Pädagogische Angebote“.

Die Rahmenbedingungen (Kosten, Absageregelung, Frequenz usw.) sind die gleichen wie bei einer Psychotherapie für Erwachsene, bzw. Kinder- und Jugendpsychotherapie.

Kosten

Einzeltherapie:    (50 Minuten) pro Einheit um    € 70,-

Paartherapie:       (90 Minuten) pro Einheit um    125,-

Gruppentherapie: Abhängig von der Dauer, Frequenz und Gruppengröße.
Die genauen Konditionen finden Sie unter Aktuelles. Gruppenangebote gibt es nur bei entsprechender Nachfrage.

Hausbesuche: Stundentarif plus Zuschlag für die Fahrzeit.
Hausbesuche finden nur statt, wenn es Ihnen aus körperlichen oder psychischen Gründen nicht möglich ist, zu mir in die Praxis zu kommen.

Bezahlung: Entweder bar nach der Stunde oder per Überweisung nach jeder Stunde (im Verwendungszweck bitte das Datum der Stunde anführen).

IBAN: AT05 6000 0000 7354 0126

Derzeit ist eine anteilige Refundierung der Kosten seitens der Krankenkassen leider nicht möglich.
Wenn es dennoch bei angespannter finanzieller Lage nicht möglich ist, aufgrund der Kosten Therapie in Anspruch zu nehmen, so biete ich in Einzelfällen Sozialtarife an.

Absageregelung

Sollte Ihnen etwas dazwischen kommen, bitte ich Sie, mich bis spätestens 24 Stunden vor der therapeutischen Einheit zu kontaktieren. Ansonsten muss ich Ihnen die Kosten für die entfallene Stunde in Rechnung stellen.

Telefonische Erreichbarkeit

Wenn sie mich anrufen und nicht persönlich erreichen, sprechen Sie bitte Ihre Nachricht auf Band oder schicken Sie ein sms. Ich melde mich innerhalb von 48 Stunden während meiner Öffnungszeiten, zurück. Ich bitte um Verständnis dafür, dass es nicht möglich ist, am Telefon ausführlich Probleme zu besprechen.

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Kontakt